Richtlinien 
1 Werden für einen Treffer 1 oder 2 Punkte gewertet (Regeln 9, 14:4, Erl. 1), ist dies vom Feldschiedsrichter mit 1 oder 2 Fingern deutlich anzuzeigen. Bei der Wertung von 2 Punkten führt der Torschiedsrichter zusätzlich einen senkrechten Armkreis aus.
2 Handzeichen 12: Der Schiedsrichter zeigt den Regelverstoß an und deutet auf den fehlbaren Spieler.
Ein abgewinkelter Arm mit dem gefassten Handgelenk bedeutet eine Hinausstellung.
3 Eine „direkte“ Disqualifikation wird vom Schiedsrichter mit einer roten Karte angezeigt.
4 Disqualifikationen sind vom Sekretär durch deutliches Hochhalten einer roten Karte zu bestätigen.
5 Bei Freiwurf- oder Einwurf-Entscheidungen müssen die Schiedsrichter sofort die Richtung des folgenden Wurfs anzeigen (Handzeichen 7 oder 9). Danach sollte(n) situationsgemäß das (die) entsprechende(n),
zwingend vorgeschriebene(n) Handzeichen gegeben werden, um jede persönliche Strafe anzuzeigen (Handzeichen 12-13).
Wenn es auch nützlich zu sein scheint, den Grund für eine Freiwurf oder 6-Meter-Wurf-Entscheidung zu erklären, könnte das entsprechende der Handzeichen 1-6 informationshalber gegeben werden.
6 Die Handzeichen 11, 14 und 15 sind in den Situationen, in denen sie Geltung haben, zwingend vorgeschrieben.
7 Die Handzeichen 8, 10 und 16 sind dann zu geben, wenn sie von den Schiedsrichtern als erforderlich erachtet werden.

1 Vorteil, spielen

2 Fang-, Prell- oder Tippfehler

3 Schritt- oder Zeitfehler

4 Umklammern, Festhalten oder Stoßen

5 Schlagen

6 Stürmerfoul

7 Einwurf – Richtung

8 Abwurf

9 Freiwurf – Richtung

10 Nichtbeachten des 1-MeterAbstandes

11.1 Punktgewinn – 1 Punkt

11.2 Punktgewinn – 2 Punkte

12 Hinausstellung

13 Disqualifikation (rote Karte)

14 Time-out

15 Erlaubnis für zwei teilnahmeberechtigte Personen zum Betreten der Spielfläche bei Time-out

16 Warnzeichen für passives Spiel

Scroll Up